Aus und vorbei in Mannheim

Autor s. unten

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Am 3. Dezember, Freitagabend, war Schluss

 

Mit der Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg vom 3. Dezember 2021 wurden die Weihnachtsmärkte zu diesem Stichtag beendet. Viele Weihnachtsmärkte waren gar nicht wegen den Risiken an den Start gegangen. In dem südlichen Bundesland hat das abrupte Ende die Weihnachtsmärkte in Ulm, Heidelberg und Mannheim getroffen.

Es war bis zum Schluss ein „Eiertanz“ der Landesregierung. Den Endtermin immer um einen Tag verschoben, war es eine politische Unverschämtheit, was die Planungssicherheit der Beschicker betrifft. So sind nun viele Händler auf Ihren Waren sitzen geblieben, die sie vorab auf die Versprechen eines stattfindenden Weihnachtsmarkts eingekauft hatten und die Hotels für Mitarbeiter mussten ebenfalls storniert werden. Vergessen darf man auch nicht, dass es sich für viele Beschicker unter den 2G-plus-Regelungen gar nicht gelohnt hat.

Mannheim: Weihnachtsmarkt auf den Kapuzinerplanken

In Mannheim hat es am Tag unter diesen Bedingungen in der Regel ca. eine Stunde am Abend gegeben, wo akzeptabler Betrieb war. Hier war der Flaschenhals das aufwendigen Kontrollverfahrens an den Zugängen, was zu langen Wartezeiten geführt hat, ebenso wie die überlasteten Testzentren. „Gut, dass das jetzt zu Ende ist“ und „Ich habe mir noch nie gewünscht, dass ein Weihnachtsmarkt vorzeitig beendet wird“, waren noch die mildesten Kommentare der Beschicker in Mannheim. Eine Anachronie in diesem Ablauf ist, dass kurz nach dem Abbau der Weihnachtsmärkte die Landesregierung am 5. Dezember mehr oder weniger auf Anregung des Hotel-/Gaststättenverbandes DEHOGA die 2G-plus-Regel präzisiert hat. Danach ist die Testpflicht für Personen mit Boosterimpfung oder bei Personen, deren Vollimmunisierung nicht länger als sechs Monate zurückliegt, nicht erforderlich. Der Gaststättenverband fürchtet immense Einbußen im Weihnachtsgeschäft. Da waren die an der frischen Luft stattfindenden und mit viel Liebe gestalteten Weihnachtsmärkte schon abgebaut und warten nun auf eine Neuauflage im hoffentlich Pandemiefreien Jahr 2022. Erwähnt werden muss noch, dass im Dreiländereck Mannheim die Weihnachtsmärkte in Ludwigshafen, Worms, Speyer, Viernheim weiter unter 2G-Regeln geöffnet blieben.

Text: Ulrich Wehmeyer

Werbung

Auch interessant

Rubriken

116

Aktuelles

56

Feste

14

Märkte

16

Parks

59

Artikel

5

Events

7

International

3

Ratgeber

5

Gesichter

10

Hinweise

16

Interviews

7

Musik

Neueste Beiträge

Ihre Meinung ist gefragt!

Ihre Meinung und Ihre Wünsche sind wichtig für uns! Nach 138 Jahren dürfen wir uns wohl zu Recht als Traditionszeitung bezeichnen. Darauf sind wir auch mächtig stolz. Tradition erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, um als solche bestehen zu können. 

Sie können dabei helfen, dass Der Komet auch in Zukunft modern bleibt. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und machen Sie bei unserer aktuellen Umfrage teil. Fürs Mitmachen bedanken wir uns mit einem attraktiven Dankeschön bei Ihnen.