Frühjahrsmesse in Gießen

Autor s. unten

Teilen

Messeplatz an der Ringallee
endlich wieder mit Freude gefüllt

 

Am Samstag, 26. März, wurde durch Bürgermeister Alexander Wright nach zwei Jahren coronabedingter Pause die Frühjahrsmesse endlich wieder eröffnet. Die Eröffnungsfeier fand am Riesenrad Liberty Wheel statt und wurde durch Leierkasten-Spieler Andre Lotz musikalisch begleitet. Das 38 Meter hohe „Liberty Wheel“, was übersetzt Freiheitsrad bedeutet, war aus der Ferne schon sehr gut zu erkennen. Nach den vielen Einschränkungen hätte der Name dieses Riesenrades zur Eröffnung der Frühjahrsmesse übrigens nicht passender sein können.
Die erste halbe Stunde Spaß in den Fahrgeschäften war für die Besucher am Eröffnungstag kostenlos und auch an den anderen Ständen gab es Rabatte oder andere tolle Aktionen. Eine besondere Aktion gab es auch beim Riesenrad. Besucher konnten bereits im Vorfeld eine der 26 Gondeln buchen und sich für eine halbe Stunde ein kulinarisches Highlight sichern: Sie konnten ein Picknick in luftiger Höhe mit mitgebrachten Speisen genießen. Als kleine Zugabe gab es ein kleines Picknick-Paket mit einer Mexikostange, einem Stückchen Streuselkuchen und einem Getränk nach Wahl der Gießen Marketing, nach Angaben des Event-Organisators Tilman Bucher, ebenfalls noch dazu.

Um 20.30 Uhr wurde am Eröffnungstag an der „Earth Hour“ teilgenommen. Diese „Stunde der Erde“, mit der Menschen, Städte und Unternehmen weltweit ein Zeichen für den Klimaschutz setzen möchten, findet immer am letzten Samstag im März statt. Die Schausteller haben dazu die Helligkeit der Beleuchtung angepasst, um ihre Unterstützung zu zeigen.
Während der Frühjahrsmesse, die bis zum 10. April stattgefunden hatte, gab es an den Donnerstagen Familientage und eine Clownschule mit Clown Ichmael. Der Familientag am 7. April musste aber leider wegen einer Sturmwarnung ausfallen. Die Schließung wurde mit Feuerwehr, Ordnungsamt und Schaustellern abgesprochen und potenziell gefährliche Teile an den Fahrgeschäften vorsichtshalber abmontiert. Ein weiteres Kinderprogramm mit Seifenblasenkunst gab es an den Samstagen. Die Kinder konnten nicht nur zuschauen, sondern auch mitmachen.
Am 3. April fand die Aktion „Sport in der City“ in der Gießener Innenstadt statt und auch auf dem Messegelände gab es für die Teilnehmer diverse Möglichkeiten, die „Sport–in–der–City-Flyer“ mit möglichst vielen Stempeln gefüllt zu bekommen. Eine Möglichkeit gab es bei dem imposanten XXL-Lachhaus von Renz, bei den beiden Ballwurfgeschäften von Bartz und Firschke und beim Bungee-Trampolin von Thiliant. Zusätzlich gab es für die ersten fünfzig Sportler, die in ihrem Vereinstrikot erschienen, auch noch eine Freifahrt in einem Fahrgeschäft nach Wahl.

 

Aber auch ohne diese extra Angebote und Aktionen, hatte die Gießener Frühjahrsmesse viel zu bieten. Auf dem Gelände, das sehr schön neben einem Park gelegen ist, gab es für Jung und Alt eine schöne Mischung aus Fahr- und Reihengeschäften. Wie schon erwähnt waren das XXL-Lachhaus von Renz und das Riesenrad Liberty Wheel von Gormanns vor Ort, aber auch die beiden Autoscooter von Ferling und Kreuser, Gladenbach, mehrere Fahrgeschäfte des Schaustellers Walldorf, der Musik-Express von Thiliant & Sohn, der Scheibenwischer New York von van Elkan, verschiedene Automatenwagen von Wagner und Brinksma, der Swing Time von Kollmann und last but not least der Break Dance No.1 von Grünberg-Kaiser.

Auch an das leibliche Wohl wurde gedacht. Dafür war ein abwechslungsreiches Angebot vertreten. So gab es z. B. Speiseeis bei Zey und Walldorf, jede Menge Auswahl an verschieden Mandeln bei Wagner, Werner und Uhl, Crêpes bei Kalbfleisch-Winter und Lotz, Pizza bei Kreuser, Thüringer Bratwurst bei Rockel und einen Biergarten.
Bevor man das Gelände betrat, konnten sich die Besucher auf einem großen übersichtlichen Plan schon vorher informieren, wo sich die verschiedenen Geschäfte befinden. Zudem konnten sie sich hier mit einem Schnelltest auf Corona testen lassen. Am 3. und 7. April war sogar ein Impfbus der Impfallianz vor Ort.

 

XXL-Lachhaus

In der Nähe des Geländes gab es zahlreiche Parkmöglichkeiten, an den sonnigen Wochenendtagen konnte sich die Parkplatzsuche allerdings ein wenig hinziehen. Die meisten Schausteller blicken zufrieden auf die Frühjahrsmesse zurück, obwohl an einigen Tagen die Besucherzahlen wegen Schnee und Kälte spürbar weniger gewesen war und sogar die Einnahmen eines ganzen Tages wegen des Sturms total gefehlt haben. Die Freude darüber, dass wieder Feste stattfinden dürfen, war bei den Schaustellern einfach zu groß, um ein Gefühl der Unzufriedenheit aufkommen zu lassen.
Eine besondere Aktion der Gießen Marketing war die Verlosungsaktion, bei der die Besucher eine Backstage-Tour gewinnen konnten. An zwei Sonntagen konnten die glücklichen Gewinner vor Marktbeginn die andere Seite der Fahrgeschäfte erleben und einen Blick hinter die Kulissen werfen. Mehr darüber gibt es in einem gesonderten Bericht.

Text und Fotos: Cornelia van der Horst

Werbung

Auch interessant

Der Auricher Ostermarkt sorgte für gute Laune     Nach zwei Jahren Zwangspause drehten sich vom 22. bis 26. April endlich wieder die Karussells auf dem Parkplatz der Sparkassenarena. Ob...
Bedingt durch die am 3. Mai aus Sicht der Allgemeinheit früh erfolgte Absage des Münchner Oktoberfestes, werden sich jetzt in typisch deutschem, vorauseilendem Gehorsam die Volksfest-Absagen häufen. Dessen darf man...

Rubriken

114

Aktuelles

58

Feste

11

Märkte

25

Parks

50

Artikel

2

Events

8

International

3

Ratgeber

5

Gesichter

11

Hinweise

15

Interviews

6

Musik

Neueste Beiträge

Ihre Meinung ist gefragt!

Ihre Meinung und Ihre Wünsche sind wichtig für uns! Nach 138 Jahren dürfen wir uns wohl zu Recht als Traditionszeitung bezeichnen. Darauf sind wir auch mächtig stolz. Tradition erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, um als solche bestehen zu können. 

Sie können dabei helfen, dass Der Komet auch in Zukunft modern bleibt. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und machen Sie bei unserer aktuellen Umfrage teil. Fürs Mitmachen bedanken wir uns mit einem attraktiven Dankeschön bei Ihnen.