Frühlingsfest in Kassel

Autor s. unten

Teilen

Jetzt wieder Spaß im Frühjahr!

FrühlingsFestKassel
vom 25. März bis 10. April

 

In Kassel hatte man während der Pandemie gleich dreimal bewiesen, dass man (mit gewissen Einschränkungen) Corona zum Trotz, Vergnügungsparks erfolgreich und folgenlos durchführen kann. Nach zweimaligem Sommerspaß und einmaligem Herbstspaß bietet das FrühlingsFestKassel nun wieder traditionell zum Saisonstart die Gelegenheit, Kirmesspaß zu erleben.

Neuer Grusel für Kassel: Die „Geisterhöhle“

Kurz vor Redaktionsschluss blickten die Veranstalter des FFK optimistisch auf den 25. März, dass ihr Fest nun endlich wieder ohne einschränkenden Zaun durchgeführt werden kann. Es wäre ein befreiendes Gefühl und ein Zeichen der Erlösung heraus aus der Pandemie. „Wir sind voller Hoffnung und Euphorie, dass wir zurück zur Normalität kommen“, so die Herren Ruppert des Schaustellervereins Kassel-Göttingen e.V.
So oder so können sich die Kirmesfans auf einen bunten Mix der Attraktionen freuen. Zum ersten Mal dabei ist Pionteks 40-Meter-Flieger „Fly Over“. Der slowakische Hersteller AK Rides hat mit dieser Konstruktion bewiesen, welch aufsehenerregendes Geschäft auf einer Grundfläche von gerade einmal 12 x 15 Metern geschaffen werden kann. Ebenfalls neu für Kassel ist Zinneckers „Geisterhöhle“. Die schaurig-schöne Geisterbahn wartet mit sich bewegenden Skeletten, Wesen mit leuchtenden Augen und fantastischen Ungeheuern auf. Verschiedene Licht- und Spezialeffekte untermalen die Fahrt durchs Dunkle. Familie Zinnecker sorgt mit ihrem „6Dimension“ überdies für eine weitere Kassel-Neuheit. Der kunterbunte Simulator verbirgt in seinem Innern verblüffende Techniken, die das Filmschauen zum Abenteuer werden lassen.
Nach dem großen Erfolg auf dem Sommerspaß 2021 kehrt Oberschelps „Mr. Gravity“ zurück auf die Schwanenwiese. Schwindelfreie Fahrgäste werden hier in Höchstgeschwindigkeit in den 90-Grad-Winkel in knapp 20 Meter Höhe katapultiert. Mit dem „X-Racer“ von Familie Klünder ist wieder großer Achterbahnspaß angesagt. Die völlig neu thematisierte Wilde Maus bietet 180-Grad-Kurven, steile Abfahrten und plötzliche Camelbacks.

Achterbahn „X-Racer“ auf dem FFK

Über Berg und Tal in die Wildnis. Der etwas andere Musik-Express „Dschungel Train“ von Scheele ist der vollthematisierte Fahrspaß für die ganze Familie. Der (!) Klassiker für groß und klein in Kassel ist Schellbergs „Scirocco“. Der Fähtz-Twister wurde in den vergangenen Jahren immer weiter aufgehübscht und erstrahlt inzwischen in schönster Strandoptik. Nicht fehlen dürfen natürlich die beiden großen Attraktionen aus dem Hause des Veranstalters. Der ganz große Schaukelspaß in rund 20 Metern Höhe ist mit Dennis Rupperts „Frisbee“ garantiert. Freunde von Höchstgeschwindigkeiten sind in Sebastian Rupperts „Take Off“ bestens aufgehoben.

Auch Familie Kutschenbauer ist mit zwei Attraktionen auf dem Frühlingsfest vertreten. Die perfekte Mischung aus Grusel und Spaß bietet das „Magic House“. Auf drei Etagen gibt es mystische wie lustige Effekte zu entdecken. Beim Glasirrgarten „Atlantis“ wiederum wird es nicht ganz einfach sein, den Weg in die Freiheit auf Anhieb zu finden. Immer wieder führt der vermeintliche Weg hinaus dann doch tiefer ins Labyrinth. Bei Redaktionsschluss stand noch nicht fest, ob noch ein Hochüberkopfgeschäft mit von der Partie sein wird oder nicht. Womöglich gibt es noch eine Überraschung. Unabhängig davon wird man sich das bunte Treiben aus luftiger Höhe betrachten können. Die Gelegenheit dazu bietet Gormanns 33 Meter hohes Riesenrad „Ostseestern“. Aus 26 Gondeln kann man den Festplatz, den großen Kreisel und vielleicht sogar die Fulda erspähen.
Großer Spaß für die Kleinen ist in Form von Kaisers Ponyreitbahn „Bonanza“, Brambachs Babyflug „Kids Airport“, den beiden Kinderkarussells von Berger und Bodem sowie Seitz’ Bungee-Trampolinanlage garantiert. Mit spannenden Spielen, heißen Snacks, süßen Leckereien und kühlen Getränken ist auf jeden Fall für einen gemütlichen und ausgiebigen Bummel über den Rummel gesorgt.

Text und Fotos: Dennis König

Werbung

Auch interessant

Die Bürger von Werne im Volksfest-Fieber   Nach Wochen des Bangens und Hoffens präsentierte sich das größte Volksfest an der Lippe, Wernes Sim-Jü-Kirmes (Simon-Juda-Markt), nahezu wie in „Vor-Corona-Zeiten“. An allen...
Feierliche Eröffnung des Kasseler Sommerspaß. Wo gibt es das schon? Zwar sprießen gerade deutschlandweit die temporären Freizeitparks, doch eine offizielle, festliche Eröffnung mit beachtlicher politischer Präsenz ist dennoch die absolute...

Rubriken

121

Aktuelles

61

Feste

18

Märkte

24

Parks

54

Artikel

3

Events

9

International

3

Ratgeber

5

Gesichter

11

Hinweise

15

Interviews

6

Musik

Neueste Beiträge

Ihre Meinung ist gefragt!

Ihre Meinung und Ihre Wünsche sind wichtig für uns! Nach 138 Jahren dürfen wir uns wohl zu Recht als Traditionszeitung bezeichnen. Darauf sind wir auch mächtig stolz. Tradition erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, um als solche bestehen zu können. 

Sie können dabei helfen, dass Der Komet auch in Zukunft modern bleibt. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und machen Sie bei unserer aktuellen Umfrage teil. Fürs Mitmachen bedanken wir uns mit einem attraktiven Dankeschön bei Ihnen.