Kein „Historischer Jahrmarkt“ in Bonn

Kein historischer Jahrmarkt
Autor s. unten

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Es wäre schon ein kleines Jubiläum gewesen! Der fünfte „Historische Jahrmarkt“ in der Bonner Jahrmarkthalle wäre in diesem Jahr gefeiert worden. Unter dem Motto „Kommen, sehen und erleben“ dreht und bewegt sich an vier Wochenenden im Frühjahr normalerweisealles, was historisch auf der Kirmes ist. Doch aufgrund der weiter existierenden Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen durch die Corona-Schutzverordnung wird der schon traditionelle Indoor-Jahrmarkt der Familie Markmann nicht stattfinden können. Im vergangenen Jahr wurde der Versuch gestartet, den Jahrmarkt mit historischen Fahrgeschäften und Karussells in den August zu verlegen, da alle Geschäfte schon im März aufgebaut waren. Die Resonanz auf den Indoor-Jahrmarkt war unter den gegebenen Bedingungen mit eingeschränkter Besucherzahl jedoch an manchen Veranstaltungstagen nicht so wie erhofft und blieb hinter den Erwartungen zurück. „Die Kosten werden unter diesen Bedingungen nicht erwirtschaftet“, so Hubert Markmann, der mit Leib und Seele für den „Historischen Jahrmarkt“ brennt. „Aus diesem Grunde wurde Abstand genommen von einem erneuten Anlauf. Wir bedauern diese Entscheidung natürlich sehr.“ Doch die Hoffnung bleibt, dass es spätestens im März 2022 wieder heißt: „Hereinspaziert, Hereinspaziert“ und sich die nostalgischen Fahrgeschäfte wieder drehen können.

Text und Fotos: Martin Wehmeyer

Werbung

Auch interessant

Rubriken

125

Aktuelles

62

Feste

9

Märkte

15

Parks

64

Artikel

4

Events

8

International

3

Ratgeber

5

Gesichter

9

Hinweise

15

Interviews

6

Musik

Neueste Beiträge

125

Aktuelles

62

Feste

9

Märkte

15

Parks

64

Artikel

4

Events