Der Komet Nr. 5747

Ausgabe 5747 vom 10. Aprl 2022. Die Redaktion hat spannende Themen für Sie zusammengestellt.

4,00 

Produkt-Art: ePaper (PDF) im Original-Layout für Download

Aus dem Inhalt der Ausgabe vom 10.04.2022:

  • Vorwort
    Menschen einladen, statt Volksfeste absagen
  • Artikel
    So sichern sich Flüchtlingshelfer ab
    Ausgaben für die Rente schaffen Wachstum
    Online-Shopping: Nie per Vorkasse
  • Vorberichte
    Leipziger Kleinmesse – Der Countdown läuft
    82. Stuttgarter Frühlingsfest – dieses Mal als Light-Version
    Hagener Osterkirmes
    „Öcher Osterbend” in Aachen
    Osterkirmes in Herford
    Iserlohn – Osterkirmes am Seilersee
  • DSB
    DSB gegen Schließung von Volksfesten wegen Ukraine-Krieg
    DSB-Präsident Albert Ritter eröffnet Eisenacher Sommergewinn
  • ESU
    ESU-Präsidium berät über Neustart der Volksfeste in Europa
  • BSM
    BSM im Gespräch mit Stephan Wefelscheid, MdL Mainz
    Minijob-Zentrale unterstützt Arbeitgeber
    Verlängerung der Erklärungsfristen für den Besteuerungszeitraum 2020
    Veröffentlichung von Name oder Firma bei Verstößen gegen das Lebensmittelrecht
  • Public Relation
    Kartenzahlung für Schausteller und Marktkaufleute – Teil I
  • Berichte von den Volksfestplätzen
    Eröffnung FrühlingsFestKassel – Endlich wieder eine Eröffnungszeremonie
    Michaelispark in Gütersloh – die Alternative zur Michaeliswoche
    Anröchter Herbstkirmes – Ohne Zaun und ohne Maskenpflicht
    Schlosskirmes in Erwitte im 2Gplus-Format – Scooter, Schleuder, Scheibenwischer
    Ahlener Herbstkirmes – Einmal ohne Hochfahrgeschäfte
  • Aktuelles – Verbände – Vereine
    Neuheitenüberblick 2022 – Episode III
    Bonner Hilfsaktion für die Ukraine
    Veränderungen am „Roll-Over” von Zinnecker
    Optik-Update am „XXL-Racer” von Goetzke/Bergmann
    Karlsruhe – Schausteller sagen Danke
    Am Kölner Zoo geht es wieder rund …
    Darmstäder Schaustellerverband e. V. – Neuwahlen des Vorstandes
  • Personalia
    In memoriam
    Wir gratulieren

Ihre Meinung ist gefragt!

Ihre Meinung und Ihre Wünsche sind wichtig für uns! Nach 138 Jahren dürfen wir uns wohl zu Recht als Traditionszeitung bezeichnen. Darauf sind wir auch mächtig stolz. Tradition erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, um als solche bestehen zu können. 

Sie können dabei helfen, dass Der Komet auch in Zukunft modern bleibt. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und machen Sie bei unserer aktuellen Umfrage teil. Fürs Mitmachen bedanken wir uns mit einem attraktiven Dankeschön bei Ihnen.